Herren 2 vs. HSV Bad Sobernheim  (12:10)  32:26

Am 17.09.2017 war es endlich soweit, dass erste Saisonspiel der neuformierten 2.Herrenmannschaft des TV gegen den HSV Bad Sobernheim stand bevor. Nun sollte sich also zeigen, ob die Jungs des Trainertandems Tino Stumps und Dennis Stauder nach dem Rheinhessenligaabstieg in der bislang noch eher unbekannten Verbandsliga bestehen können.
Leider musste zum Saisonstartschuss auf manchen Spieler verzichtet werden, da entweder verletzt oder krankheitsbedingt angeschlagen. Oder aber schlicht und ergreifend noch im Urlaub. Gottseidank hatte Trainer Stumps für diese Ausfälle nicht nur ein As im Ärmel und verpflichtete kurzer Hand einen, von ihm liebevoll „Picklige“ genannt in den Mannschaftskader nach.  Darüber hinaus kam es noch zu einem weiteren kurzfristigen und sehr schwerwiegenden Ausfall! Den unseres Stamm-Zeitnehmers Erik. Der verwaiste Platz am Zeitnehmertisch wurde spontan und ohne Murren von Felix eingenommen, bei dem wir uns auf diesen Wege noch einmal herzlich bedanken möchten! Doch der allerletzte Trumpf des Trainers sollte erst im späteren Spiel gezogen werden.
Durch eine gute Vorbereitung und durch die Verpflichtung zweier Neuzugänge, wurde vom Trainerstab, trotz der bekannten Ausfälle ein Heimsieg gefordert. War man doch auch darauf gespannt und wollte sehen, wie sich die “Neuen” in der Mannschaft beweisen.
Der TV startete sehr gut in das Spiel und konnte eine schnelle 2:0-Führung aufbauen. Nach 10 Minuten gelang eine erste 4-Tore-Führung (7:3). Gründe hierfür waren die wachsame Abwehr und die anschließend schnelle Offensive des Heimteams. Dazu konnte sich Neuzugang Kowa sehr schnell in das Spiel, offensiv wie defensiv einbringen und warf bereits in den ersten 10 Minuten drei seiner insgesamt 9 Tore.
Doch diese Führung konnte man nicht allzu lange behaupten, da die Abwehr hie und da zu löchrig agierte. Was zur Folge hatte, dass so drei unnötige 7-Meter für die Gäste heraussprangen und mit Martin Salis hatten die Gäste einen zielsicheren Schützen, der die Schlafmützigkeit der TV-Abwehr treffsicher bestrafte. Kurz darauf konnte unser zweiter Neuzugang Alex B. durch seinen ersten Treffer für den TV die Führung wieder auf 11:8 ausbauen. Trotzdem konnte man nicht behaupten, dass wieder alles rund lief für die gastgebenden Selztaler. So gelang es nicht eine zweiminütige Überzahl auszunutzen, sondern man bekam sogar zwei weitere Gegentore. Wodurch Trainer Stumps keine andere Möglichkeit sah, als mit einem Timeout noch kurz vor Ende der ersten Halbzeit sein Team wieder auf Kurs zur bringen. Diese kurze Auszeit trug umgehend Früchte und unser spielender „Mannschaftsarzt“ Fliß erzielte in letzter Sekunde das Tor zum Halbzeitstand von 12:10.
Die Halbzeitansprache von Coach Stumps war klar definiert. Seine Spieler mussten noch eine Schippe drauf legen um das stark spielende Sobernheimer Team zu besiegen. Deshalb setzte er auf seinen letzten Trumpf und wechselte sich, wie bereits am Ende der ersten Hälfte, zu Beginn der zweiten Hälfte selbst ein. Da war er nun, der letzte Trumpf des Trainerfuchs. Schnell konnte die Truppe unter Stump‘s Führung erneut zwei Tore in Folge erzielen um sich so erneut mit 4 Toren abzusetzen. Doch in der Folge agierte er selbst im Abwehrversuch etwas zu plump und kassierte somit eine Verwarnung, welche obendrein zu einem 7 Meter und anschließendem Tor für die Gäste führte.
Seine Spieler ließen sich hierdurch allerdings nicht verunsichern und fanden langsam wieder zurück zu ihrer Anfangsstärke. Man stand wieder besser in der Verteidigung, was zu leichten Gegenstoßtoren die über die schnellen Außenspieler führte. Zusätzlich agierten die Gäste innerhalb der ersten elf Minuten etwas zu robust, wodurch der TV insgesamt 4 Minuten in Überzahl spielen durfte und besser als im ersten Durchgang, so seine Führung auf 24:15 aufbaute.
Das Team aus Sobernheim konnte sich noch einmal Aufbäumen und markierte drei Treffer in Folge. Trotz allem gelang es ihnen nicht die Hausherren noch einmal in Bedrängnis zu bringen, sodass Coach Stumps persönlich das 30. Tor zur alles vorentscheidenden 30:24 Führung warf. Hierfür nochmals Danke, Trainer! Trotz des mangelhaften Vertrauens in dein Team (mit der eigenen Aussage: “ich hab’s gemacht, sonst hätten wir nie die 30 geknackt.”), wird das 30ste wie für jeden Spieler mit einem Gersten/Hopfengemisch an die Mannschaft belohnt.
Der TV spielte nun die letzten Minuten runter, sodass nun auch der sogenannte „Picklige“ zum Einsatz kommen sollte. Leider konnte er seine beiden Torchancen nicht nutzen, weshalb sein erstes Saisontor noch einmal auf sich warten lässt. Allerdings bekommt er ja nächste Woche nochmal eine neue Möglichkeit! Die Gäste konnten wenige Sekunden vor Ende ihr letztes Tor zum 32:26 Endstand erzielen.
Kurz nach Spielende war Trainer Stumps, durch offenkundige Erschöpfungserscheinungen leider nicht zu einem Interview in der Lage. Er teilte mir allerdings montags mit, dass er im Großen und Ganzen mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden sei. Sicher gab es noch einige Fehler die man beheben könne, diese kamen jedoch Großteils durch kleinere Missverständnisse unter den Spielern zustande und werden nach einigen gemeinsamen Spielen sicherlich seltener vorkommen. Nun schaue man voraus und freue sich auf das  kommende Spiel gegen den TV Nierstein. Erneut vor heimischer Kulisse. Natürlich sind alle Leser herzlichst am 24.09.2017 um 13:15 Uhr zu unserem Spiel in der Wilhelm-Holzhammer-Halle eingeladen.
Der Eintritt für dieses Spektakel kostet gerade einmal unermäßigte 2€ und wem das nicht genügt, der wird erneut von zwei sehr reizenden, jungen Damen zur Kasse gebeten.
Es spielten im Feld: Niklas (1), Alex B. (1), Gabriel (der Picklige), Kowa (9/3), Fliß (1), Tobi (5), Andi (3/1),  Tino oder Herr Stumps (4), Basti (1), Tuzzi (3), Malte (3), Lüke (1) und im Tor: Carsten und Staudi und auf der Bank: Staudic, Tino (2.Hz auch Carsten)

Malte Schildknecht