TV Nieder-Olm Handball

männliche A-Jugend 

JHBL – A-Jugend Bundesliga

TV Nieder Olm U19 –Start in die neue Handball-Bundesliga Saison 2023/24
Saisonauftakt für das neu formierte A-Jugend-Bundesliga-Team des TV Nieder-Olm. Die Truppe von Trainerin Nikoletta Nagy startete an diesem Wochenende zu Gast bei der HSG Rodgau/Nieder-Roden, dem A-Jugend-DHB-Pokal-Finalteilnehmer der vergangenen Saison.
Den Jungs des TV gelang ein exzellenter Blitzstart in die Partie. Ballgewinne wurden in einfache Treffer verwandelt und schnell lag man mit 4:1 (6. Min.) in Front. Trotz einer guten kämpferischen Leistung verpasste man es, den Vorsprung weiter auszubauen und musste kurze Zeit danach den 6:6-Ausgleich (14. Min.) quittierten. In der Folge wechselte die Führung mehrfach, ehe sich die Hausherren in den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit bis zur Pause mit 15:12 absetzen konnten.
Vorentscheidend war dies jedoch sicher noch lange nicht. Viel zu oft hatte die junge Selztal-Truppe bereits ihre Comeback-Qualitäten unter Beweis gestellt und gerade zu Beginn einer zweiten Halbzeit mit Tempo und Engagement ihre Gegner teilweise überrannt. Doch leider nicht so an diesem Tag. Es gelang nicht den Hausherren Paroli zu bieten, die beinahe jeden ihrer Angriffe erfolgreich abschlossen, während sich die Bemühungen auf Nieder-Olmer Seite zu häufig in der gegnerischen Abwehrreihen verfingen oder durch einen starken Gästekeeper jäh beendet wurden. Die Folge…, das Heimteam baute den Vorsprung kontinuierlich bis zum 30:22 (51. Min.) aus und steuerte am Ende einem ungefährdeten 36:27-Sieg entgegen.
So oder so, der Anfang ist gemacht. Nun heißt es abhaken, sich neu fokussieren und mit Vorfreude in das erste Heimspiel am Samstag, 16.09.23 um 19:30 Uhr gehen. Dann in der IGS-Sporthalle Nieder-Olm zu Gast, die SG DJK Rimpar. Unser Team freut sich ganz sicher darauf, ebenso auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung durch Fans, Freunde und Zuschauer.
Es spielten: Tor: Nico Welter, Moritz Wolfram, Feld: Julius Lunnebach, Philipp Osterhagen (2), Matti Uhrig (2), Nils Josch (3), Ben Brednich, Lukas Kummerer (3), Paul Bonin (4/2), Noah Hangen, Esteban Wolf (9), Till Uhrig, Joel Zimmer (3), Nick Bürkle (1)
(c) C.U.

Social Media: KANÄLE + UNSERE APP

Interview mit Nikoletta Nagy (A-Lizenz-Trainerin der A-Jugend-Bundesliga-Team des TV)

 

  • Nikoletta, du hast vor einigen Monaten das Engagement für das A-Jugend-Bundesliga-Team des TV Nieder-Olm übernommen. Wie kam es dazu?

Ich wurde von den Verantwortlichen angerufen und nach langer Überlegung haben wir zuerst einmal ein Probetraining vereinbart. Das Training ist gut verlaufen, von beiden Seiten war das Feedback sehr positiv und so habe ich mich dann für ein Engagement in Nieder-Olm entschieden.

 

  • Eine besondere Herausforderung, mit jungen Männern zu arbeiten und teilweise auch noch Eltern in den Dialog gehen zu dürfen. Ist dir diese Umstellung schwergefallen?

Ja, es ist eine besondere Herausforderung und manchmal denke ich, „wie ist das passiert, dass du jetzt eine männliche A-Jugend in der Bundesliga trainierst?!“ Aber ich nehme gerne neue Herausforderungen an und bin gespannt, wie es laufen wird. Es ist natürlich schwer nach einem so guten Trainer wie Jan*, die Mannschaft zu übernehmen und zu trainieren. Es ist eine riesige Umstellung für mich, wie auch für die Jungs, aber ich denke langsam wissen alle, wie der jeweils andere tickt. Übrigens glaube ich, dass wir alle voneinander profitieren und lernen können. Und natürlich darf man die Eltern nicht vergessen und ich hoffe, dass eine ehrliche und offene Kommunikation unsere Arbeit zusätzlich vereinfacht.

(*Trainer Jan Ludwig schaffte erstmals die Qualifikation zur A-Jugend-Bundesliga (Saison 2021/22) und wiederholte in der darauffolgenden Saison 2022/23 dieses Kunststück. Erreichte dort sogar die Meisterrunde. Nun lenkt er gemeinsam mit Roman Walch und Udo Henß die Geschicke der 1.Herrenmannschaft des TV). 

 

  • Es ist nun schon die dritte Saison in Folge für den TV in der höchsten männlichen Juniorenspielklasse. Wie bewertest du das Niveau der Handball-A-Jugend-Bundesliga in der neuen Saison 2023/24?

Ehrlich gesagt kenne ich die Bundesliga noch nicht so gut. Ich habe mir ein paar Spiele aus der letzten Saison angeschaut. Dazu unsere Spiele beim Sauerland Cup erlebt und analysiert. Man erkennt, dass sich die Jungs auf einem guten Niveau befinden, körperlich fit und technisch gut ausgebildet sind.

 

  • Nach vielen Trainingseinheiten geht es nun bald los. Wie ist die Stimmung im Team und wie wichtig glaubst du, sind Stimmung und Support einer vollen Halle bei den Heimspielen?

Die Jungs sind gut drauf, sie freuen sich auf das erste Spiel und das es nun endlich losgeht. Ich denke, unser Team wird immer wieder für tolle Stimmung sorgen. Aber es ist uns auch sehr wichtig, dass wir unser Publikum mitnehmen und dadurch die Unterstützung von den Rängen kommt. Das dritte Jahr Bundesliga ist eine gute Werbung für den TV und ich bin sicher, dass wir erneut unsere Heimspiele vor großartiger Kulisse austragen werden.

 

  • Welche Mannschaften erwartest du auf den vorderen Plätzen und gibt es Ziele, die du deinen Jungs vorgibst?

Wir haben eine schwere Gruppe mit HSG Rodgau, VfL Potsdam, mJSG Melsungen, HSG Dudenhofen, HC Erlangen, HSC Coburg, SC DHfK Leipzig, SG DJK Rimpar, Füchse Berlin. Berlin sehe ich als klaren Favoriten. Aber auch die anderen Mannschaften sind sehr stark. Unser Ziel ist es in jeden Situationen 100% zu geben und bis zum Ende zu kämpfen, um alles dafür zu tun erneut in die Meisterrunde einzuziehen.

 

Vielen Dank Niki für das Interview und wir wünschen Dir und deinem Team eine tolle, eine erfolgreiche und vor allem eine verletzungsfreie Saison.

Trainingszeiten

 

Montag (20:00-22:00 Uhr)
Dienstag (18:30-20:30 Uhr)
Donnerstag (18:30-20:00 Uhr)
jeweils in der Sporthalle der Integrierten Gesamtschule Nieder-Olm

Ansprechpartner

 

Die Jungs aus den Jahrgängen 2005 und 2006 werden trainiert von:
Nicoletta Nagy, Marco Bürmann und Stefan Duhr

Kader

Trainer: Nikoletta Nagy

Co-Trainer: Marco Bürmann, Stefan Duhr

Hintere Reihe: Trainerin Nikoletta Nagy, Noah Hangen, Philipp Osterhagen, Matti Uhrig, Nils Josch, Ben Brednich, Julius Lunnebach, Nick Bürkle, Finn Kräuter, Joel Zimmer. MV Stefan Duhr, Co-Trainer Marco Bürmann

Vordere Reihe: Till Uhrig, Patrick Szilvasi, Moritz Wolfram, Joshua Dammel, Nico Welter, Paul Bonin, Lukas Kummerer. Es fehlen: Esteban Wolf und Oliver Milosavljevic

Sponsoren

Mitglied werden?

Du möchtest Teil des TV Nieder-Olm sein? Du möchtest uns unterstützen oder aktiv für uns spielen? Du würdest gerne unverbindlich am Handballtraining teilnehmen?
Wir freuen uns auf Dich!