Weibliche E II-Jugend. Sonntagfrüh in Bodenheim musste unser jüngerer E-Jugendjahrgang bei der Mannschaft vom TV Bodenheim antreten. Dabei waren die jungen Nieder-Olmerinnen von Beginn an optisch überlegen, taten sich gegen die präsente Abwehr des TVB aber schwer, ihre balltechnischen Vorteile auch in Zählbares umzumünzen. Immer wieder wurden unsere Mädchen gestellt, bekamen zwar oft ihren Freiwurf aber der Spielfluss war verloren. So fehlte unserem Spiel in den meisten Phasen einfach der übliche Schwung, die Selbstverständlichkeit und Leichtigkeit, um zu mehr klaren Torchancen zu gelangen. Das Spiel wogte ein wenig uninspiriert, “holprig” und deshalb umkämpft hin und her. Alle TVN-Girls nahmen diese Herausforderung bravourös an und stellten sich ganz in den Dienst ihrer Mannschaft. Am Ende ging unsere E II mit einem denkbar knappen Vorsprung in die Halbzeitpause. Hier versuchte das Aushilfsbetreuerduo Michael & Michael das Team zu mehr Zusammenspiel, zu schnellerem Abspielverhalten und mutigerem,vertikalen Spiel zu ermutigen. Somit sollte der häufige Zugriff der Bodenheimerinnen unterbunden werden. Dies gelang im zweiten Spielabschnitt tatsächlich auch besser. Jetzt konnten sich unsere jungen Wilden länger in ihrer Angriffshälfte festsetzen. Noch immer wurden sie konsequent verteidigt, doch erspielten sie sich im Spielverlauf hier und da Lücken, die in einigen Toraktionen mündeten. Nie nachlassend im Bestreben diesen hart erkämpften Sieg einzufahren, muss man allen Mädchen ein großes Kompliment machen. Besonders unsere noch unerfahreneren Spielerinnen, zeigten in diesem intensiven Spiel viel Herz und einen weiteren Entwicklungsschritt. Für die “erfahrenen” jungen Wilden gilt ohnehin schon, sie sind als Team mit ihrem technischen Vermögen und ihrer willensstarken Mentalität auch für jahrgangsältere Gegnerinnen nur schwer zu knacken. 10. Sieg im 10 Spiel! Auch wenn für unser E II die Entwicklung in ihrer ersten Punktspielsaison sicher wichtiger, als die nüchternen Resultate ist. Die Bilanz ist selbst unter Berücksichtigung kleiner personeller Hilfestellungen aus der E I zu Beginn der Saison mittlerweile als bärenstark einzuschätzen. Am Samstag geht es zum Abschluss der Hinrunde gegen den letzten, großen Unbekannten, die E-Jugend des SF Budenheim. Mädels Chapeau für die bisherige Saisonleistung und macht weiter so!

PS: Die glücklichen Betreuernovizen Michael & Michael helfen gerne mal wieder bei Bedarf aus. Es hat uns riesigen Spaß mit Euch gemacht!

Für die erfolgreiche, junge E II des TV Nieder-Olm haben in Bodenheim gespielt: Adea, Charlotte, Johanna, Finja, Caroline, Nelly, Sophie, Marie, N.N., Louise, Lilly und Marla.