Am späten Samstagnachmittag stand für unsere jüngere, weibliche E II Jugend Mannschaft das Spiel gegen die E I der SG Bretzenheim an. Bedingt durch einige Absagen hatte die Hälfte unserer Mädchen bereits mittags mit der E I gespielt und sich anschließend “zur Erholung” das spannende Oberligaspiel unserer bärenstarken B-Jugend Jungs angeschaut. Doch neben motivierendem Anschauungsunterricht mussten die jungen TVN-lerinnen nach über 3 Stunden in der Halle vor allem auch, der an diesem Tag spürbaren Wärme, Tribut zollen. Einsatz und Spielwitz stimmten zwar und unsere Mannschaft bestimmte optisch klar das Geschehen, doch irgendwie fehlte der Punch. Es war wie verhext. Wann immer sich unsere Mädels frei vor das Gästetor gespielt hatten, fehlte leider die letzte Konzentration. Kreis, Latte, Schrittfehler, Bälle die aus der Hand glitten, Torhüterin, egal wie, der Ball wollte einfach nicht bzw. nur viel zu selten ins Gästetor. Ohne die tolle Leistung der eigenen Abwehr und Torhüterin wäre das Spiel wohl zur Halbzeit verloren gewesen. Das ist Handball – ein Mannschaftssport!

In der Pause schöpfte die müde “Nieder-Olmer 7” wieder neue Kraft und die jungen “Ischn” spürten mit zunehmender Spieldauer langsam auch die Temperaturen in unserer IGS-Halle. Mit Willen, Teamgeist und letzter Kraft wurde in der zweiten Halbzeit der knappe Rückstand noch in einen Sieg umgewandelt. Die E II-Mädchen sind in der E-Jugend angekommen. Sie müssen sich in Ihrer Liga nicht verstecken und wir sind ganz sicher, dass sie allen Zuschauern auch mit ihrer Technik und Begeisterung noch viel Freude bereiten werden. 

Für die weibliche E II-Jugend des TV Nieder-Olm spielten: Marie, Enya, Finja, Katharina, Sara, Nelly, Lorena, Marla, Mia und Louisa – große Unterstützerin verletzt von der Bank :-).   

 @ MR