21.10.2018 weibliche Jugend SG Bretzenheim D II 23 : 28 TV Nieder-Olm D II

Zitat nach Abpfiff auf der Tribüne: “Ich bin total fix und fertig. Eigentlich kann ich jetzt direkt ins Bett gehen. Was für ein Hammer-Spiel!”

Aber fangen wir chronologisch an. Sonntag, später Nachmittag, Spielansetzung der D2en SG Bretzenheim vs. TV Nieder-Olm. Beide Mannschaften kennen sich bestens aus den E-Jugend Runden der beiden vergangenen Jahre. Die Mädchen der SGB waren dabei die einzigen echten Herausforderer unseres erfolgreichen, jüngeren D-Jugendjahrgangs. Beide Trainerinnen “leben” Mädchenhandball, lehren ihren Sport kompetent und leidenschaftlich. Man kennt und schätzt sich seit vielen Jahren. Mit zwei Worten: “Spitzenspiel Rheinhessen!”

Und doch hatte wahrscheinlich kein Zuschauer auf dem Schirm, was folgte. Relativ schnell konnten sich unsere Girls mit 2:6 in Front bringen. Auch beim Stand von 6:11 sah noch alles nach einem ambitionierten aber kontrollierten Spiel aus. Doch, so einfach wurde es unserer jungen, weiblichen D-Jugend von der SGB im weiteren Verlauf dann doch nicht gemacht. Mittlerweile hatte sich die gegnerische Spitzenspielerin in einen richtigen Lauf gespielt. Auf der Platte wogte das Spiel hin und her. Jetzt saßen alle Abschlüsse der jungen “Ischn”. Dafür haperte es plötzlich an der eigenen Präzision. Es folgten ein paar Pfiffe wegen “Schritte” oder knappe Fehlwürfe und schon war der schöne Vorsprung passé. So ging es gerade noch mit einem denkbar knappen 14:13 in die Pause. Zum Halbzeitpfiff gingen die jungen Nieder-Olmerinnen sichtlich beeindruckt von diesem intensiven Spiel vom Feld. Das Trainerteam Ute und Philipp war jetzt gefordert.

Mit der Halbzeit zog die Bretzenheimer Trainerin eine weitere Option und setzte ihre gute Torhüterin ab sofort mit im Feld ein. Dies sollte mit einer weiteren starken Feldspielerin den Druck auf unsere emsigen Mädchen weiter erhöhen. Doch unsere Blau-Weißen hielten dem gemeinsam Stand und profitierten womöglich sogar von der Maßnahme. Das Zusammenspiel unserer “7” funktionierte dennoch, das gegnerische Tor war nicht mehr ganz so geschickt beschützt und so konnten sich unsere jungen Nieder-Olmerinnen schnell auf 5 Tore absetzen. Wieder wogte anschließend der Kampf dieser bravourösen Mädchenmannschaften. Geschwindigkeit, Spielwitz, Athletik, Spannung, Wille, Technik, D2 Girls? Wow! …. jede Spielerin gab zur Freude der Zuschauer Vollgas für den erhofften Sieg. Hier machte die SGB mit ihrer guten Mannschaft und der absoluten Top-Spielerin Druck, dort spielte das unglaublich starke Kollektiv der TVN-Mädchen Tempohandball. Nur näher als auf zwei Tore kam die SGB D2 diesmal nicht mehr heran. Auch die 3 Verwarnungen und zwei Unterbrechungen zeugen von einer großen Intensität des Spiels. Am Ende konnte unser Team seine Tabellenführung mit einem hart verdienten 28:23 untermauern. Dieses spannungsgeladene Spiel war feinste Werbung für den Mädchen-Handballsport. Erleichtert nahm Trainerin Ute Henß nach dem Schlusspfiff die Glückwünsche der zahlreichen Eltern entgegen. Ein lautes Bravo allen 18 Akteurinnen!!!!!

Für die weibliche D2-Jugend spielten erfolgreich in Bretzenheim: Laura (Tor), Nuria (5), Alexandra (2), Sarah (1), Denise (1), Elli (2), Ronja (5), Nelly (9) und Greta (3).

  @ MR