Mit der Partie gegen den TV Alzey endete an diesem Wochenende die, weil es der Spielplan so vorsah, seit vier Partien andauernde Heimspielserie für das Team des Trainerduos Tino Stumps und Dennis Stauder. Und zum vierten Mal in Folge mit einer Partie jenseits der 30 Toremarke.

Zum Start der neuen Verbandsligasaison gegen HSV Sobernheim (32:26) zeigte die Mannschaft noch eine leichte Anfangsnervosität. Eine Woche später, bei der Torehatz gegen den TV Nierstein (40:29) vernachlässigte man womöglich mit Blick auf die Anzeigetafel etwas die Verteidigung. Darauf folgte ein überraschend deutliches 32:18 gegen die SG Bretzenheim.

Und an diesem Wochenende kam der Zweite der vergangenen Saison, der TV Alzey, um seinen Topscorer Max Bannicke mit einer klaren 31:19-Pleite in Nieder-Olm unter die Räder.

Die erste Hälfte der Partie war noch das erwartet zähe Ringen, in der es dem gastgebenden TV zwar recht häufig gelang mit zwei bis drei Treffern in Führung zu gehen, doch im Gegenzug gestattete man es den Gästen in der Folge immer wieder viel zu leicht die knappe Führung zu verkürzen. Trotz allem wurden die Seiten mit einem leichten Plus (14:11) für das Selztal Ensemble gewechselt.

Halbzeit zwei und ein 6:1-Lauf der Hausherren (20:12), zehn Minuten nach Wiederbeginn beeindruckte die Gäste vollends. Die Heimsieben blieb ihrer kompromisslosen Abwehr bis zum Ende treu und gönnte sich den Luxus seinen “Spieler”-Trainer aufs Feld zu beordern und verwöhnte ihre Fans und Zuschauer in der Folge mit gelungenen Angriffsspielzügen und dazu noch mit sehenswerten Treffern. Wie zum Beispiel als Kreisläufer Steffen, der der Schwerkraft trotzend und mit der Körperkontrolle eines erstklassigen Zirkusartisten den Ball in horizontaler Lage und per Rückhandleger im gegnerischen Tor unterbrachte, oder aber der verzögert und elegant eingesprungene Kempatreffer von Andi, der den um ein Haar zu knapp geratenen Pass von Tino auf der halblinken Seite dennoch sicher zum klaren 31:19-Endstand verwandelte.

Vier Heimspiele, vier Sieg und Platz eins der noch jungen Verbandsligasaison.
Heimspiele also können die Mannen um das Trainerduo Stumps/Stauder und wie schaut’s auswärts aus…?
Diese spannende Frage kann das Team am Samstag, 21.10. um 18:00 Uhr zu Gast bei den Sportfreunden Budenheim III beantworten.

Bleibt nur noch der Hinweis auf das interne Torjägerranking, um den Gewinn der goldenen Mallorca Badehose für den besten Saisontorschützen.
Hier führt zur Zeit unser Rückraumshooter Kowa mit aktuell 29 Treffern, gefolgt von unserem Gegenstoßterrier Tobi Schlittschuh mit 21 Toren.

Es spielten im
Tor: Staudi, Carsten
Feld: Tobi (6), Andi (2), Balte (1), Kowa (6), Lukas (1), Tuzzi (2/1), Tino oder Herr Stumps (2), Malte (3), Keber (4), Steffen (2), Alex (2)

© Stoertebekker