von Volker Rosch

HSV Alzey – TV Nieder-Olm 26:38 (10:20) am 21.04.18
DJK SF Budenheim 2  –  TV Nieder-Olm 16:42 (8:21) am 23.04.18

[ngg_images source=”galleries” container_ids=”3″ sortorder=”3,4,5,6,7,8,9,10,11,12″ display_type=”photocrati-nextgen_basic_slideshow” gallery_width=”600″ gallery_height=”400″ cycle_effect=”fade” cycle_interval=”2″ show_thumbnail_link=”1″ thumbnail_link_text=”[Zeige Vorschaubilder]” order_by=”sortorder” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″]

Der Spielplan und eine Verlegung (Budenheim-Spiel) wollten es so, dass unsere Jungs der mB-Jugend – vor dem (vielleicht) absoluten Showdown im Meisterschaftskampf – zu zwei Auswärtsspielen in 3 Tagen antreten mussten. Vor diesen beiden Spielen war klar, dass 3 Punkte reichen würden, um die Meisterschaft in trockene Tücher zu bekommen und es erst gar nicht auf ein echtes Endspiel am letzten Spieltag ankommen zu lassen. Denn dort trifft man auf die Jungs aus Worms, gegen die man die bisher einzige Saisonniederlage kassiert hatte.

Nun, betrachtet man die Tabelle der Liga und die Ergebnisse der Hinrunde, dann sollten die noch benötigten Punkte aus diesen Spielen ohne Probleme eingefahren werden können. Doch im Sport ist vieles möglich und so war für beide Spiele nochmal volle Konzentration und Motivation angesagt!

Die erste Partie in Alzey (von der Papierform her der leichtere Gegner) zeigte dann auch deutlich, dass solche Spiele keine Selbstläufer sind. Unsere Jungs taten sich schwer, warfen vorne den heimischen Torhüter warm und fanden in der Abwehr nicht zu dem gewohnt stabilen System. Und so sahen sich Spieler und Trainer nach drei Minuten einem 0:3 Rückstand gegenüber. Doch bevor sich auch bei den wieder zahlreich mitgereisten Fans eine gewisse Besorgnis über den weiteren Spielverlauf einstellen konnte, schraubten unsere Jungs Konzentration und Kampfgeist wieder hoch und drehten das Spiel zu ihren Gunsten. Innerhalb von drei Minuten war der Ausgleich geschafft, die Gäste setzten sich danach stetig weiter ab und gingen mit einem (eigentlich) beruhigenden Vorsprung von 20:10 auf der Anzeigetafel in die Pause.

Wer jetzt allerdings auf einen Kantersieg spekulierte, der wurde in Halbzeit 2 erneut eines besseren belehrt. Unsere Jungs spielten irgendwie „mit angezogener Handbremse“ und machten ungewohnt viele technische Fehler. Das Abwehrverhalten ließ auch wieder zu wünschen übrig: Die Rückraumspieler aus Alzey durften ohne große Gegenwehr bei 9 m werfen (und trafen auch) und den Rechtsaußen bekam man auch nicht richtig in den Griff – egal wer dort verteidigte.

Okay, der Vorsprung war immer noch deutlich, aber der Spielverlauf war so, dass unser Team (Spieler und Trainer) trotz des Sieges nicht mit einem positiven Gefühl aus der Halle ging.

Nachdem der erste Teil der Aufgabe nun erledigt war, wartete am Montagabend dann mit Budenheim der laut Tabellenstand schwerere Gegner. Leistungssteigerung gegenüber Samstag war angesagt, denn Trainerteam und Mannschaft wollten doch schon vorzeitig die Meisterschaft klarmachen!

Die bei einigen Fans (und Spielern) vor dem Spiel aufgekommenen (ganz) leichten Zweifel/Unsicherheiten zur erfolgreichen Gestaltung dieses Spiels, wurden dann aber von unseren Jungs recht schnell beseitigt. Die schnelle Führung der Hausherren wurde postwendend ausgeglichen und dann zog unsere Mannschaft Tor um Tor davon. In der Abwehr war das zwar immer noch deutlich von den schon gezeigten Leistungen weg, doch die Jungs hatten das im Griff und was durchkam wurde von Felix und Lars im Tor meist pariert. Felix musste sich dabei in der ersten Halbzeit noch zusätzlich der tief stehenden Sonne erwehren.

Nach dem deutlichen Ergebnis zur Halbzeit legten die Jungs dann gleich nach und stellten den Vorsprung bis Mitte der 2. Hälfte auf 20 Tore. Spätestens jetzt waren wohl auch die letzten Zweifel an der vorzeitigen Meisterschaft beseitigt! (Hat überhaupt jemand daran gezweifelt?)

Nach dem Schlusspfiff sah man erleichterte und jubelnde Jungs, Eltern und Fans aus Nieder-Olm, die zufrieden die Heimreise antraten – nachdem das Duschen diesmal (noch) länger gedauert hatte!

Im letzten Saisonspiel gegen die HSG Worms geht es jetzt (nur!) noch darum, die Saison mit einer guten Leistung abzuschließen und natürlich: die Revanche für die Hinspielniederlage!

Zu guter Letzt nochmal ein Dankeschön den uns unterstützenden Jungs aus der C1, die sogar 3 Spiele in 3 Tagen absolvierten, da sie am Samstag noch zum Oberliga-Spitzenspiel im saarländischen Merchweiler gastierten. Und ein ganz großes Dankeschön an Mika, unseren Torwart der C2, der uns in Alzey unterstützte und uns ein Spiel ohne „echten“ Torwart ersparte.

Es spielten:

In Alzey:  Mika (Tor); Chris(5), Elias(7), Hagen(6), Julian(1), Maxi(4), Niklas(4), Oli(4), Paul(5), Vinzent(2)
In Budenheim: Felix, Lars (Tor); Chris(3), Daniel(3), Elias(5), Hagen(5), Julian(4),

Lennart(1), Maxi(5), Moritz(4), Niclas(3), Niklas(2), Oli(1), Paul(6)