Mit einem Doppelspieltag sollte die Saison ein Ende nehmen. Da die C1 ebenfalls zwei Spiele absolvieren musste gab es diesmal keine Unterstützung von Unten. Am Freitag war mit der HG Saarlouis zunächst der direkte Verfolger zu Gast in Nieder-Olm, ehe es 16 Stunden später in Zweibrücken zum letzten Auswärtsspiel der Saison kam. In beiden Spielen erwischte das Team eine sehr schlechte erste Hälfte, stabilisierte sich im Laufe der Partie und konnte in der zweiten Hälfte viel Druck auf den Gegner machen. Gegen Saarlouis mussten wir uns aber nach großem Kampf am Ende geschlagen geben. In Zweibrücken machte uns das Harz das Leben lange schwer. Viele Bälle fanden aus guten Positionen nicht den Weg ins gegnerische Tor und man musste den Gegner mit 6 Toren davonziehen lassen bis zur Halbzeit. Das Trainerteam stellte in der zweiten Halbzeit die Abwehr neu ein, was schnell Wirkung zeigte. Ball für Ball eroberte unsere 3:2:1 und ermöglichte einfache Tore. Der gegnerische Vorsprung war nach 20 Minuten egalisiert und unser Team übernahm die Führung, die sie auch bis zum Schluss beibehalten sollte. Zwei Spiele mit Höhen und Tiefen also, die den Saisonverlauf sehr gut wiederspiegeln. Am Ende springt für unsere B-Jugend ein überragender 3. Platz heraus, was vor der Saison kaum jemand für möglich gehalten hat. Für den 02er Jahrgang war es das erste Jahr Oberligaluft, sodass wir am Ende von einer tollen Entwicklung sprechen können, die das Team genommen hat. Nervenstärke in engen Situationen, Chancenverwertung und die Gewöhnung an der 3er Ball gilt es nun in Angriff zu nehmen für die anstehenden Quallispiele.

“Mit dem Saisonresultat können wir voll und ganz zufrieden sein. Die Jungs können stolz auf ihre Leistungen sein, da uns das vermutlich niemand zugetraut hat. Wir haben uns klar als beste rheinhessische Mannschaft präsentieren können, was die riesen Entwicklung der Jungs in den letzten Jahren verdeutlicht. Wir können aus dem Jahr viel mitnehmen und haben Lust auf Mehr”, so ein zufriedenes Trainerteam.