Ohne die verletzten Uhrig, Krekel, Tuzzi, “Rolle” Hufft und Tobi , dafür mit einem deutlichen Heimsieg gegen den TV Nierstein im Rücken, ging es zum Auswärtsspiel bei der TSV Schott Mainz. Von Beginn an wach und in der Abwehr präsent konnte man sich in einer fairen Partie, schnell mit 3-0 absetzen. Bis zum 10-7 blieb der Abstand immer bei etwa 3 Toren, ehe man sich mit einem Schlussspurt über 16-10 bis zum Halbzeitstand von 20-12 deutlich absetzen konnte. Lukas Fliß glänzte mit einfachen Gegenstoßtoren, Tino war sicher vom 7 Meter Punkt und auch sonst konnte man ein schnelles Angriffsspiel aufziehen, gegen das Schott wenig entgegenzusetzen hatte.  Immer wieder fand man den abermals sehr effektiv aufspielenden Kreisläufer “Jokkel” Förster, der auf insgesamt 9 Treffer im Spiel kam. Auch “Staudi” zeigte im Tor eine ansprechende Leistung und ließ gerade in der ersten Halbzeit wenig zu.

Die zweite Halbzeit begann ausgeglichener und beim Stand vom 17-27 konnte man sich erstmals mit 10 Toren absetzen. Beim Stand von 30-21 für den TV, noch mit 9 Toren in Front, begannen sich immer mehr Fehler im Spiel einzuschleichen.  Nachlassende Rückwärtsbewegung ,einfache Ballverluste und körperlicher Verschleiß ( Der Rückraum musste fast durchspielen, nachdem Kowa nach der Pause angeschlagen auf der Bank blieb) ließen Schott nochmal “schnuppern” , bis man beim Stand von 34-31 nach 56 Minuten nochmal die Kurve bekam und zu einem letztendlich verdienten 37-31 Auswärtssieg kam.

Ein Sonderlob gab es noch für unseren Alex, der sich in den Dienst der Mannschaft stellte und es möglich machte, trotz beruflicher Verpflichtungen, zur zweiten Halbzeit zum Team dazuzustoßen. Der zweite Dank geht an “Totti” der sich trotz Erkältung bereit erklärte, sich “für den Notfall” auf die Bank zu setzen und die Jungs von da aus unterstützte. 

Am kommenden Sonntag empfängt die “Zwote” dann die SG Bretzenheim 2, wo es einer Leistungssteigerung bedarf, um die “weiße Heimweste” zu behalten. Anpfiff ist um 13.15 in der heimischen “IGS Halle”. 

 Der TV spielte wie folgt : Staudi, Wirth ; Stumps (12/7),  Förster (9), Fliß (6), Keber (5), Duschek (3), Hanses , Weisenborn (je 1), Kowalczyk, Bertasius, Alex, Totti, Lüke  Bank : Staudic, Tobi, Krekel, Rolle